• 011.jpg
  • 007.jpg
  • 009.jpg
  • 004.jpg
  • 001.jpg
  • 003.jpg
  • 008.jpg
  • 014.jpg
  • 002.jpg
  • 012.jpg
  • 015.jpg
  • 005.jpg
  • 013.jpg
  • 010.jpg
  • 006.jpg

Dankesschreiben des Literaturkurses

Liebe Mitglieder des Fördervereins,

der gesamte Literaturkurs möchte sich noch einmal herzlich für die großzügige Spende bedanken. Die Arbeit im Theaterbereich ist ein wichtiger und identitätsstiftender Teil unseres Schullebens und es freut uns ganz besonders, dass der Förderverein unserer Schule neben vielen wichtigen Projekten - in diesem Jahr verstärkt das Schuljubiläum - auch immer wieder die kulturellen Aushängeschilder der Schule im Blick hat und fördert. Mit Ihrer Unterstützung konnten wir das Programm unseres Intensivworkshops um sinnvolle Elemente erweitern und die wichtigen Bereiche des Schauspieltrainings in Kleingruppen, der Requisite und der Technik unterstützen.

Die intensive Probenarbeit ermöglicht es den Schülerinnen und Schülern sich detailliert mit ihren Rollen auseinanderzusetzen, die Texte zu überprüfen und zu überarbeiten, Regieanweisungen zu geben und umzusetzen und nicht zuletzt als Gruppe zusammenzuwachsen.

Wir hoffen, Sie am 14.06.2018 um 19.30 Uhr zu unserem Stück

 „The Sliders – eine unerwartete Reise“

in der Aula unserer Schule begrüßen zu können!

Herzlichst,

Der Literaturkurs des Städtischen Gymnasiums          mit Almuth Rusteberg und Sophie Reinhart

  • 01
  • 02

SV-Fahrt nach Tecklenburg

Am 23.11.2016 fuhr die SV, wie in jedem Jahr, in die Jugendherberge Tecklenburg, um sich dort intensiv mit der Veränderung der Schule zu beschäftigen. Es gab dort mehrere Arbeitsgruppen, wie z.B. die Schulimage-Gruppe. Die Oberstufe hat sich dieses Jahr intensiv mit dem Thema Stress und Leistungsdruck beschäftigt.

Weiterlesen ...

Ein würdiger Ort des Gedenkens

Auch Dank der großzügigen Unterstützung des Fördervereins konnte ein fächerübergreifendes Projekt des Geschichts- und Kunst-Lks der Jahrgangsstufe Q2 umgesetzt werden. Als Abschluss der Woche der Brüderlichkeit wurde die von den Schülerinnen und Schülern gestaltete Gedenkstätte zur Zwangsarbeit in Ochtrup auf dem Friedhof an der Oster der Öffentlichkeit übergeben. Die feierliche Einweihung erhielt einen besonderen Rahmen, da als Ehrengäste u.a. die Zeitzeugin Margarita Zhurba und der Journalist Viktor Pedak aus der Ukraine bewegende Worte an die Gäste richteten. Die Gedenkstätte selbst besteht aus einer Stele, auf der Informationen zum Thema „Zwangsarbeit in Ochtrup“ zusammengetragen wurden. Zudem findet sich auf dem Gelände ein gestalteter Gedenkstein. Beides soll an das Schicksal von fünf Säuglingen erinnern, die als Kinder von Zwangsarbeiterinnen in Ochtrup auf Grund mangelnder Hygiene und Mangelversorgung verstarben.  Zudem wird der Säuglingsschwester Margund Fehrmann gedacht, die erreichen konnte, dass sich ab dem Jahre 1944 die Versorgungslage der Kinder in Ochtrup deutlich verbesserte.

 

Weiterlesen ...

Die „Sopisticated Ladies and Gents” in Polen

Auf Einladung der „Tadeusz Kosciuszko High School“  der Partnergemeinde Wielun unternahm die Bigband des Städt. Gymnasiums „The Sophisticated Ladies and Gents“ in der Zeit vom 10.-15. Juni 2016 eine Konzertreise  nach Polen.

Die Fahrt wurde ein voller Erfolg, zeigte doch die Bigband bei zwei stürmisch gefeierten Konzerten, eines im Rahmen des Stadtfestes von Wielun und eines als Galakonzert für das polnische Lyzeum, die ganze Fassette ihres musikalischen Könnens. Beide Auftritte waren von Bandleader Christoph Bumm-Dawin in Kooperation mit den Musiklehrern aus Polen gut vorbereitet, und so konnten die 30 Bandmitglieder mit einigen polnischen Schülern nach kurzer Probenzeit am Morgen die Konzerte gemeinsam gestalten. Mit viel Spaß und auf hohem musikalischem Niveau wurde musiziert, sodass sich die polnischen Gäste zur großen Freude des Publikums sogar solistisch einbringen konnten.

Weiterlesen ...

Vom „Schattendasein“ des Literaturkurses

Seit über 10 Jahren ist der Grundkurs Literatur aus seinem „Schattendasein“ heraus getreten und hat sich zu einem wichtigen Element im kulturellen Leben des Gymnasiums entwickelt. Erinnert sei an die Zusammenarbeit mit der Firma van Delden, in deren Räumen und mit deren Informationen das Stück „abgewickelt“ – eine Auseinandersetzung mit der Geschichte der Textilindustrie – aufgeführt werden konnte, oder an die „Faustimpressionen“, die während der Renovierung der Aula im Schulatelier van Delden zur Aufführung gebracht wurden.

Weiterlesen ...

Eröffnung Oberstufenkeller

Am 29.04.15 wurde der Oberstufenkeller eröffnet. Die Renovierung

Weiterlesen ...

   

   
© ALLROUNDER