• 007.jpg
  • 008.jpg
  • 005.jpg
  • 011.jpg
  • 015.jpg
  • 003.jpg
  • 002.jpg
  • 013.jpg
  • 001.jpg
  • 009.jpg
  • 006.jpg
  • 010.jpg
  • 014.jpg
  • 012.jpg
  • 004.jpg

Vom Einer bis zum Rennvierer

Die Ruderflotte am Gymnasium Ochtrup: Dass heute das Gymnasium Ochtrup über 11 Ruderboote verschiedener Ausprägung verfügt und das Rudern seinen festen Platz im Sportplan der Oberstufenkurse hat, geht auf eine Initiative von Herrn Brinkwirth zurück. In seiner Jugend selbst aktives Mitglied im Ruderverein  Hamm, fragte er mich kurz nach meinem Amtsantritt, ob ich interessiert sei, an seiner Schule eine Ruderriege aufzubauen. Seine Bitte fand spontan ein offenes Ohr, und so wurde mit Hilfe von Spendengeldern seines Kegelvereins und mit Geldern der Bezirksregierung Münster das erste Boot bei einer Firma in Celle bestellt. Im Oktober 1975 fand am Haddorfer See die Bootstaufe des roten Doppelvierers statt; dem jüngsten Schüler des Gymnasiums war es vergönnt, mit der obligatorischen Flasche Sekt den neuen Vierer auf den Namen „Seeteufel“ zu taufen. In seiner Begrüßungsrede konnte Herr Brinkwirth viele Mitglieder des Kollegiums, der Eltern- und Schülerschaft und seines Kegelvereins am Ufer des Sees willkommen heißen und das Boot zu seiner offiziellen Jungfernfahrt zu Wasser lassen.

Weiterlesen ...

Fahrt der Schülervertretung 2011

Vom 16. bis zum 18. Februar 2011 verbrachte die Schülervertretung des Städtischen Gymnasiums Ochtrup drei arbeitsreiche Tage in der Jugendherberge Rheine. In bereits fester Tradition arbeiten die engagierten Schülerinnen und Schüler einmal pro Jahr an Projekten zur Mitgestaltung des Schullebens. Die Spannweite der Projekte reichte in diesem Jahr von der Auseinandersetzung mit Mobbingproblemen über ein selbst erarbeitetes Konzept zur Lehrerevaluation bis hin zur Planung von sportlichen Aktivitäten wie Sportfesten und vor allem Pausensportangeboten. Ein ganz besonders wichtiges Anliegen war den Schülerinnen und Schülern die weitere Ausgestaltung des Konzeptes zur „Bewegten Schule“, bei dem es darum geht, die Pausen für sinnvolle sportliche Aktivitäten als Ausgleich zum Unterricht zu nutzen.

Weiterlesen ...

Lateinkurs Jahrgang 9 in Wittenberg

Hic dormit Elisabeth filiola M. Lutheri… Kein Problem! Für unsere 9er, die Latein gelernt haben…

Und für Sie, liebe Leser und Leserinnen??

Unsere 9er kennen auch das „Würstchenfagott“ und wissen, was der „Tanzmeister“ vor Jahrhunderten spielte und lehrte. Und sie wissen, warum es nur noch wenige der

Weiterlesen ...

Vom „Schattendasein“ des Literaturkurses

Seit über 10 Jahren ist der Grundkurs Literatur aus seinem „Schattendasein“ heraus getreten und hat sich zu einem wichtigen Element im kulturellen Leben des Gymnasiums entwickelt. Erinnert sei an die Zusammenarbeit mit der Firma van Delden, in deren Räumen und mit deren Informationen das Stück „abgewickelt“ – eine Auseinandersetzung mit der Geschichte der Textilindustrie – aufgeführt werden konnte, oder an die „Faustimpressionen“, die während der Renovierung der Aula im Schulatelier van Delden zur Aufführung gebracht wurden.

Weiterlesen ...

Die Sophisticated Ladies and Gents in Nottuln 2012

„Musik pur“ hieß es für die Die Bigband des Gymnasiums in der letzten Januarwoche. Für vier Tage ging es zur alljährlichen Bigbandfahrt in die Alte Landschule nach Nottuln. Nach den Erfolgen der vergangenen Konzerte, erster Höhepunkt in diesem Jahr war die musikalische Gestaltung der 2. Ochtruper Sportgala  vor 850 geladenen Gästen in der Stadthalle, sind die Erwartungen für das Bigbandkonzert 2012 im Juni natürlich wie gewohnt hoch, und so wurden in Nottuln in vertrauter Atmosphäre eine Vielzahl neuer Stücke einstudiert.

Weiterlesen ...

Projekt Segelfliegen im Rahmen der Jubiläums-Projektwoche

Dank der äußerst großzügigen Unterstützung des Fördervereins konnten wir im Rahmen der Jubiläums-Projektwoche 2018 das Projekt „Segelfliegen“ umsetzen. In Zusammenarbeit mit der Luftsportgemeinschaft Steinfurt e.V. wurde es 15 Schülerinnen und Schülern sowie dem Lehrer Dominik Hüser ermöglicht, die Faszination Segelfliegen hautnah mitzuerleben – und buchstäblich in die Luft zu gehen.

Weiterlesen ...

   

   
© ALLROUNDER